Airlie Beach

Airlie Beach

In dieser trubeligen Stadt gibt es zwei Hauptthemen: das Segeln und das Feiern. Punkt.

Airlie Beach ist das Tor zu den atemberaubenden Whitsunday Islands. Mit seinen hippen Bars und schicken Restaurants, seinen Souvenirläden, den billigen Shops und der Armada aus Touranbietern lockt es tagtäglich Horden von Touristen, Seglern und Backpackern an.

 

 

Einen Latte trinken, einen Bikini kaufen, einen Ausflug für den nächsten Tag buchen, sonnenbaden, über den lokalen Hippiemarkt schlendern, mit den europäischen Backpackern 2, 5, 13 Bier trinken und bis zum Morgengrauen feiern – Willkommen in Airlie Beach!

Genau wie Cairns bietet auch Airlie Beach seinen Besuchern einen kostenlosen, gechlorten Salzwasserpool in dem gefahrlos gebadet werden kann. Es gibt großzügige Liegeflächen, Schatten spendende Palmen, Beachbars und jede Menge junge Leute – DER Treffpunkt für tagsüber.

Achtung: da die Touranbieter um jeden potenziellen Kunden kämpfen, werden sie immer skrupelloser. Man sollte sich nie auf die Meinung eines einzelnen Reisebüros verlassen, sondern immer mehrere Vorschläge und Angebote einholen.

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.