Antiatlas Tour

Antiatlas Tour

 

VON NEKOB NACH BOUMALNE

Eine wunderschöne Tour vorbei an atemberaubenden Berglandschaften, fantastischen Felsformationen und den geschwungenen Ausläufern des Antiatlas.

  • Strecke: rund 90 km
  • Benötigte Zeit: ca. 4 Stunden
  • Einfache Navigation
  • Die Strecke ist fast komplett erneuert und nun für alle kleineren Fahrzeuge machbar – teilweise noch etwas holperig und schmal
  • Die Tour kann auch in entgegen gesetzter Richtung befahren warden

 

 

Die Tour startet im kleinen, schönen Oasendorf Nekob (oder N’Kob) östlich des Draatales.

Hier verlässt man das Dorf und biegt links auf eine makellos asphaltierte, breite Straße Richtung Djebel Sarhro (Stand Dezember 2018). Die Fahrt führt rund 25 km durch atemberaubende Oasentäler und karge Schluchtenlandschaften.

Nach insgesamt ca. 30km bietet sich der erste Ausblick auf die fantastischen Doppelgipfel des Bab n’Ali, die sehr stark an die roten Tafelberge des Monument Valley in Arizona erinnern. Ein wunderbarer Anblick! (Die Gipfel selbst können nur anhand einer Wanderung erreicht werden).

 

 

Ab der Auberge Tazlout steigt die Straße an, wird zur Schotterpiste und schraubt sich in engen Serpentinen den Berg empor. Bauarbeiten sind hier bereits im Gange (Stand Dezember 2018) – es wird nicht lange dauern, bis die Piste hier ebenfalls verbreitert und asphaltiert wird.

Die gesamte Strecke bis zur Passhöhe Tizi n’Tazazert (2.260m) bietet atemberaubend schöne Panoramablicke über die umliegende Bergwelt. Diese Aussichten allein, sind die Fahrt wert!

Achtung: noch verläuft hier nur eine recht schmale Bergpiste – etwas Schwindelfreiheit ist von Nöten. Theoretisch ist sie auch mit einem normalen Pkw befahrbar, größere Fahrzeuge oder Expeditions-Lkw werden jedoch ihre Schwierigkeiten haben.

 

 

Vom Pass führt die Piste auf der anderen Seite des Berges wieder hinunter ins Tal und trifft schon nach wenigen Kilometern auf die verbreiterte, makellos asphaltierte neue Straße, die durch eine schöne Hochebene führt.

An der Kreuzung links nach Boumalne biegen und der Teerstraße vorbei an kleinen Berberdörfern, Schafherden und schönen Schluchten folgen. Nach insgesamt ca. 70 km hat man das schöne, breite Dadestal mit seinen sanft gewellten Hügeln und den schneebedeckten Gipfeln am Horizont erreicht.

Angekommen an der N10, biegt man nach links und erreicht schon bald das Städtchen Boumalne. Von hier kann man sich auf den Weg in die spektakuläre Dadesschlucht machen.

 

 

Die besten Hilfsmittel für diese Tour sind:

 

Reiseführer von Edith KohlbachReisehandbuch Marokko“. Im Buch wird die Route als “Tour D16” beschrieben. Hier findet man auch nützliche Koordinaten.

 

 

 

  • Offroad Navigation über LocusMap (kostenpflichtig)

 

  • Offroad Streckenverzeichnis von Wikiloc (kostenpflichtig)

 




 

 

 

 

 

Manche Produktlinks führen zu Amazon und wenn du darüber irgendetwas bestellst, bekommen wir eine kleine Provision – du bezahlst aber keinen Cent mehr und unterstützt uns damit etwas 🙂 Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die wir persönlich auch nutzten und von denen wir absolut überzeugt sind. Danke!

 

 

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.