Fes – schlafen

Fes – schlafen

 

Genauso wie in Marrakech, hat man in Fès die Qual der Wahl, wenn es um die Übernachtungsmöglichkeiten geht. Von liebevoll restaurierten Riads in der Medina, bis hin zu modernen Hotels in der Neustadt, gibt es hier alles, was das Herz (und der Geldbeutel) begehrt.

Auch in Fès gilt: ein Riad ist die “authentischere” Lösung.

Ein Riad (ein dar ist die einfache Version eines Riads) ist ein traditionelles, marokkanisches Haus oder Palast mit luftigem Innenhof oder Garten. Viele von ihnen wurden in den letzten Jahren in liebevoller Kleinarbeit restauriert und zu einladenden Hotels umgewandelt.

Oft verfügen sie nur über ein paar wenige Zimmer und wirken von außen sehr unscheinbar. Das Innere ist dafür umso umwerfender: Innenhöfe voller Palmen und Pflanzen, kleine Pools, Springbrunnen, Teiche, kuschelige Zimmer, Himmelbetten, Perserteppiche, Messinglampen, bunte Mosaike, Stuck und Tadelaktbäder – ein wahrer Traum aus 1001 Nacht!

 

 

In Fès wird Tradition groß geschrieben – hier findet man nur wenige durchgestylte Hotels, wie in Marrakech. Dafür viele authentische, einzigartige Riads voller wertvoller Kunstgegenständen und wahren Schätzen.

Riads in der Medina liegen quasi mitten im Geschehen – auch wenn sie dadurch oft nur schwer zu finden sind! Für den Anreisetag lässt man sich am besten von einem Hotelmitarbeiter an einem Treffpunkt abholen und zum Riad begleiten. Google Maps ist auch eine gute Orientierungshilfe.

Achtung vor den Kindern/Jugendlichen, die einem den Weg zeigen wollen. Sie kennen sich zwar gut aus, doch verlangen auch ein “kleines Trinkgeld” für ihre Dienste. Wobei “klein” dann manchmal doch eher “happig” bedeutet.

 

 

Unser Favorit: das Ryad Salama

Unser absoluter Favorit war das wunderschöne Ryad Salama mitten in der Medina von Fès.

Ich werde den Moment, in dem wir das erste Mal durch das große, schwere Holztor in den Innenhof geschritten sind, niemals vergessen! Es war als beträte man eine andere Welt – eine Welt voller Ruhe und Frieden, voller zwitschernder Vögel und saftig grünen Pflanzen. Es war unbeschreiblich – eine Oase mitten in der trubeligen, chaotischen Welt der Medina!

Für uns war es das allererste Mal, dass wir ein marokkanisches Riad betraten und ehrlich gesagt, hätte ich mir keinen besseren Ort als das Ryad Salama dafür vorstellen können.

 

 

Das Haus liegt zwischen den beiden “Hauptstraßen” der trubeligen Medina und ist nur wenige Gehminuten vom großen Parkplatz Ain Azliten entfernt – die Lage ist wirklich unschlagbar!

Das Riad bietet 7 Zimmer und Suiten voll traditionellem Dekor und hochwertigen Materialien. Alle verfügen über einen eigenen Balkon (oder Terrasse), von dem man den üppig bepflanzten Innenhof überblickt.

Bereits bei der Anreise wird man von den unglaublich freundlichen Mitarbeitern begrüßt. Bei einem süßen Minztee erzählt Iolanda, die Managerin, gerne über die Sehenswürdigkeiten und Attraktionen der Königsstadt und hilft bei jeder Frage weiter.

 

 

Das reichhaltige Frühstück wird im Innenhof oder im schönen Salon des Riads serviert (je nach Wetter). Hier gibt es wirklich alles, was das Herz begehrt. Marmeladen, Crepes, Brötchen, Croissants, Eierspeisen …

Auf Vorbestellung kann man im Ryad Salama auch zu Abendessen. Bei einem “light dinner” wird man mit köstlichen marokkanischen Salaten, leichten Suppen und fruchtigen Desserts verwöhnt.

Der wunderschöne Innenhof samt kleinem Pool, Springbrunnen und Orangenbäumen lädt zum Entspannen ein. Doch der wahre Trumpf des Hauses sind, neben der unschlagbaren Lage und dem tollen Interior, seine Mitarbeiter! Nach mittlerweile fast einem Jahrzehnt in der gehobenen Hotellerie/Gastronomie habe ich ehrlich gesagt selten so aufmerksame und aufrichtig freundliche Mitarbeiter kennengelernt. Im Riad Salama steht der Gast an oberster Stelle und das spürt man in jedem einzelnen Moment.

Wir können das Ryad Salama nur weiterempfehlen und können unseren nächsten Aufenthalt dort kaum erwarten!

 

 

Hier geht’s zur Website des Riads!

 




 

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.