Hsinbyume Paya

Hsinbyume Paya

 

Der Hsinbyume Paya verzaubert durch seine strahlend weißen Wellen und Stufen, Türmchen und kleine Stupas. Sein Anblick ist einfach nur unfassbar schön! Für uns ist er ganz klar der atemberaubendste aller Tempel in und rund um Mandalay und sollte auf keiner Myanmar Reise fehlen.

Über schöne Treppenaufgänge kann man zur oberen Ebene des Tempels laufen. Hier lässt er sich auch komplett umrunden.

Tipp: auf der Hinterseite des Bauwerks hat man den gesamten Tempel für sich alleine. Erstaunlicherweise verirren sich keine Besucher hierher.

 

 

Der Hsinbyume Paya lässt sich im Rahmen eines Halbtagesausflugs ab Mandalay erkunden. Die mitunter abenteuerliche Fahrt von der Stadt nach Mingun dauert rund 1 Stunde.

Um die Archeological Zone in Mingun zu besuchen, müssen Touristen ein Ticket kaufen (5.000 Kyat pro Person). Es schließt auch die in der Nähe liegende Mingun-Glocke (die größte noch intakte Glocke der Welt) und den spektakulären Mingun Paya mit ein.

 

 

 

 

 

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.