Josephine Falls

Josephine Falls

Die wunderschönen Josephine Falls bezaubern ihre Besucher mit mehreren Kaskaden mitten im tropischen Wald, mit glasklarem, grün schimmernden Wasser gefüllte Pools und einer natürlichen Rutsche!

In den Becken darf gebadet werden, über die breite Steinrutsche darf gerutscht werden – man sollte jedoch ein wenig vorsichtig sein. Der höher gelegene Abschnitt mit seinen rauschenden Wasserfällen kann von mehreren Ausichtsplattformen aus bestaunt werden.

 

 

Die Josephine Falls befinden sich rund 10km südlich von Babinda. Vom kleinen Parkplatz, an dem es auch ein Toilettenhäuschen gibt, erreicht man die Fälle über einen etwas steilen, asphaltierten Pfad in rund 10 Minuten.

Hierher kommen auch gerne Ausflugstouren aus Cairns – sprich: es kann hier etwas trubelig werden. Wer den Massen entfliehen möchte, sollte so früh (bis 10.00 Uhr) oder so spät wie möglich (nach 17.00 Uhr) vorbei kommen.

 

 

Achtung: die Felsen können sehr glitschig sein! Vor allem auf dem Weg zur natürlichen Felsenrutsche sollte man vorsichtig sein. Sanitäter müssen angeblich mehrmals wöchentlich anrücken um verletzte Touristen zu verarzten.
Die Rutsche kann mitunter sehr hart und rau sein – ein Schwimmreifen als ‘Kissen-Ersatz’ hilft gegen eventuelle Prellungen und Kratzer.

In den oberen Abschnitten ist das Baden wegen der starken Strömung strickt untersagt!

Der Eintritt ist übrigens kostenlos.

 

 

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.