Ko Ngai – Thailands Trauminsel

Ko Ngai – Thailands Trauminsel

Ko Ngai ist paradiesisch und einer meiner Lieblingsorte. Feiner, weißer Sand, kristallklares Wasser und dichter, unberührter Dschungel. Als wir das erste Mal nach unserer Ankunft auf Ko Ngai auf den schönen Strand hinaustraten, stockte uns der Atem – es war das Paradies. Es war unbeschreiblich. Die pure Perfektion aus Sand, Wasser und Sonne.

Auf der Insel gibt keine Straßen, keine Autos, keine Shops, nur eine Hand voll schöner Resorts. Wer auf Trubel und Party steht, ist hier falsch. Auf Ko Ngai findet man nichts, außer Ruhe, Abgeschiedenheit und vielleicht sein ganz persönliches Paradies.

Ko Ngai

Die kleine Insel in der Andamanensee liegt nicht weit von Ko Kradan und Ko Mook entfernt und lässt sich am besten mit einem Longtailboot von den Nachbarinseln oder Trang oder einer Fähre (zB. Tigerline) erreichen. Es gibt einige sehr schöne, hochklassige Resorts (wir wohnten 2 Mal im Fantasy Resort und es hat uns sehr gut gefallen. Die anderen Hotels am Hauptstrand sind aber auch sehr zu empfehlen). Restaurants und Bars gibt es nur in den Resorts selbst.

Ko Ngai

Auf Ko Ngai kann man eigentlich nicht viel mehr tun, als zu schwimmen, schlemmen und relaxen, unter der warmen Sonne dösen, am menschenleeren Strand spazieren, Muscheln sammeln und kleine Krebse beobachten. Man kann Ausflüge buchen (zB. Schnorchelausflüge zu den nahen Felsnadeln oder zur Emerald Cave) Vielleicht findet man irgendwo eine einsame Schaukel an einer Palme oder einen kleinen Pfad, der in den Dschungel führt, wie zB. den zum Sunset Beach. Der Weg schlängelt sich durch den dichten Wald und endet nach ca. 30 Minute am schönen, langen Sunset Beach auf der anderen Seite der Insel. Der Strand ist wirklich malerisch, das Wasser hier ist kristallklar und meist ist weit und breit kein anderer Tourist zu sehen. (der Pfad durch den Dschungel kann sehr rutschig sein – Achtung vor herabstürzenden Kokosnüssen.)

zurück zu Thailand

Teilen:

5 Kommentare

  1. 5. Dezember 2018 / 10:01

    Piece of writing writing is also a excitement, if you know
    afterward you can write otherwise it is difficult to write.

  2. 26. November 2018 / 7:07

    Hi. I see that you don’t update your website too often. I know that writing
    posts is boring and time consuming. But did you know that there is a tool that allows you to create new articles using existing content (from article directories or other websites from your niche)?

    And it does it very well. The new posts are unique and pass the copyscape test.
    Search in google and try: miftolo’s tools

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.