Paradise Valley

Paradise Valley

 

Das schöne Paradise Valley, das “paradiesische Tal”, ist ein beliebter Tagesausflug ab Agadir. Hier kann in einer von unzähligen Palmen bewachsenen, spektakulären Schlucht in natürlichen Badebecken geplanscht und auf roten Felsen entspannt werden. Das perfekte Hideout an heißen Sommertagen!

Über Jahrtausende hat der Fluss im Paradise Valley runde Löcher aus dem Fels gegraben, die sich je nach Wasserstand einmal mehr, einmal weniger mit klarem, kühlen Wasser füllen und heute wirklich malerische Badestellen und kleine Felsrutschen bieten.

Natürlich gibt es hier auch allerlei (etwas provisorische) Cafés und Restaurants, in denen man sich direkt am Flussufer stärken kann – einige bieten sogar Tische im Wasser.

 

 

Anreise:

Ab Agadir sind es rund 50 km Fahrt über kurvenreiche Straßen durch das sogenannte “Vallée du Paradis”. Hier werden an vielen kleinen Verkaufsständen Honig (der beste Marokko’s), Argan- und Olivenöl verkauft.

Vom (gebührenpflichtigen) Parkplatz an der Straße gelangt man über einen schönen Wanderweg in rund 10 Minuten zur Schlucht mit den Badestellen und Palmen. Man kommt an zahlreichen kleinen Restaurants und Cafés vorbei. In der Schlucht selbst führt ein schmaler Pfad am felsigen Flussufer entlang. Hier kann man zu den einzelnen Becken hinunterklettern.

 


 

 

Im nahe gelegenen Berberdorf Imouzzer kann man die spektakulären Cascades d’Immouzzer bestaunen – Marokko’s zweitgrößte Wasserfälle. Doch Achtung: in der Trockenzeit (September bis Januar) sind die Fälle nichts weiter als kleine Rinnsale und wenig sehenswert.

(Gebührenpflichtige Parkplätze bieten jeder Menge Fahrzeuge Platz. Einheimische, freundliche Guides gibt es zuhauf – sie zeigen einem die schönsten Plätze zum Baden und Fotos schießen und helfen einem über die mitunter hohen Felsstufen – natürlich gegen einen dementsprechenden Obulus.)

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.