Skandinavien – von Fjorden, Wasserfällen und bunten Holzbooten

Skandinavien – von Fjorden, Wasserfällen und bunten Holzbooten

 

Wenn ich an Skandinavien dachte, dachte ich an rote Häuschen am See. An grüne Wälder, in denen Elche herumstreifen – und vielleicht der ein oder andere Bär. Ich dachte an bärtige Fischer und bunte Holzboote. Ich dachte an Rentiere, klares Design und an Schnee … und natürlich an Ikea.

Und irgendwie war es dann auch in Wirklichkeit so. Norwegen, Schweden und Finnland sind genauso, wie man sie sich immer vorgestellt hat. Man entdeckt die bunten Häuschen am See – und zwar überall. Und man entdeckt noch mehr. Grüne, dichte Wälder voller Wildtiere, friedliche, ruhige Fjorde, tosende Wasserfälle, Herden voller moderner Windräder, gezackte, schneebedeckte Berge, einsame Inseln und freundliche Menschen, die jede Chance nutzen, um den Tag in mitten ihrer schönen Natur zu verbringen.

Wir sind im Mai für rund einen Monat kreuz und quer durch die skandinavischen Länder gefahren und haben es sogar bis hinauf zum Nordkap geschafft – zum nördlichsten Punkt Europas.

‘Tja, wer es sich leisten kann. Skandinavien ist doch total teuer.’, wirst du dir jetzt denken. Das dachte ich vorher auch. Doch hier erfährst du, wie wir es schafften für einen Monat in den nördlichen Staaten ganze 0€ (!) für Übernachtungen auszugeben, wie unser Roadtrip verlief und was unsere absoluten Highlights waren.

 

________________________________________________________________________

Für Eine bessere Übersicht haben wir all unsere Highlights in einzelne Staaten/Gebiet Kapiteln für dich zusammengefasst:

 

 

 

♥   die Planung und die Anreise

♥   erfahre mehr über unseren Roadtrip Alltag und wie man auch günstig durch Skandinavien reisen kann

♥   und Nützliches für deine Skandinavienreise in der Rubrik good to know

♥   und unser Skandinavien Fazit

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.