Te Anau

Te Anau

Te Anau ist das Tor zum Fjordland Nationalpark und dem berühmten Milford Sound . Das kleine, trubelige Städtchen ist Ausgangspunkt von gleich drei der beliebten Fernwanderwegen – den Great Walks (Kepler, Milford und Hollyford Track) und bietet alles, was Traveller und Wanderer brauchen: Reisebüros, Touranbieter, Hotels, Restaurants, Bars, Souvenir- und Outdoorshops.

Im schönen Ort kann man ruhig ein paar Tage verbringen, seine Reserven aufstocken, Vorbereitungen für den Trip in den Fjordland Nationalpark treffen, die Umgebung erkunden, wandern, spazieren oder – unsere Lieblingsbeschäftigung – an einem der beiden wunderbaren Seen relaxen.

 

 

Der große Lake Te Anau liegt quasi direkt vor der Haustür. Der bis zu 417m tiefe See ist Neuseelands zweitgrößter. Der südlicher gelegene, kleinere Lake Manapouri bietet wohltuende Ruhe und herrliche Aussichten auf schneebedeckte Bergspitzen.

Um zum berühmten Milford Sound zu gelangen, muss man dem 119km langen Te Anau-Milford Highway folgen – eine spektakuläre Route durch dichte Wälder, Felder voller blühender Lupinen und tiefe, von gezackten Bergen eingerahmten Tälern.

 

 

Die Fahrt dauert (ohne Zwischenstopps) rund 2-2,5 Stunden – mit Zwischenstopps deutlich länger! Auf der Strecke kommt man an zahlreichen wunderschönen Aussichtspunkten vorbei (der atemberaubendste befindet sich am Homer Tunnel kurz vor dem Milford Sound.

 

 

Achtung: Man sollte möglichst früh (vor 08.00 Uhr) in Te Anau aufbrechen, um die zahllosen Reisebusse auf der schmalen Straße zu meiden!

Te Anau ist auf dem Weg in den Nationalpark die letzte (und günstigste) Möglichkeit Lebensmittel, Benzin oder Outdoorequipment zu beschaffen. Unbedingt in der Stadt volltanken!

 

 

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.