USA – Petrified Forest Nationalpark

USA – Petrified Forest Nationalpark

Dieser Nationalpark im Osten Arizonas ist einzigartig und etwas ganz Besonderes. Die farbenprächtige Wüstenlandschaft ist hier mit unzähligen versteinerten, rund 200 Millionen Jahre alte Holzstücken, die noch aus einer Zeit vor jener der Dinosaurier stammen, geradezu übersät. Ein absolut außergewöhnlicher Ort!

Der wunderschöne Petrified Forest wird zu Unrecht von den meisten Touristen links liegen gelassen. Dafür findet man hier noch Ruhe und wahre Abgeschiedenheit.

 

 

Die unumstrittenen Stars des Parks sind die zahllosen versteinerten Holzfragmente. Sie stammen aus einer Zeit vor den Dinosauriern als Arizona noch einem feuchten Dschungel mit mächtigen Flüssen glich (ähnlich dem Amazonas Gebiet heute). Abgebrochene oder abgestorbene Bäume fielen ins Wasser, wurden über Jahre hinweg mit Sediment und Schlamm bedeckt, saugten Wasser und Vulkanasche in sich auf, versteinerten und wurden so konserviert. In mehreren Millionen Jahren verwandelte sich ihre pflanzliche Struktur so in Mineralien und Kristalle. Heute sind sie nicht mehr ‘Holz’, sondern ‘Stein’.

 

 

Der tolle Scenic Drive führt auf rund 50km mitten durch den Nationalpark. Am südlichen und am nördlichen Eingang gibt es informative Visitor Center samt Museen und Souvenirshops.
Man kann durch den Park fahren, an den Aussichtspunkten stoppen und die ein oder andere kurze Wanderung unternehmen.

Am südlichen Visitor Center beginnt der 800 Meter lange, tolle Weg zu den Giant Logs – einige der größten Exemplare versteinerter Bäume im Park.

 

 

An der Agate Bridge kann man einen über 33 Meter langen, umgefallenen versteinerten Baumstamm betrachten, der sich wie eine Brücke über ein kleines Flussbett spannt.

Die Seitenstraße zu den Blue Mesas ist ein wahres Highlight. Sie führt zu einer wunderschönen, außerirdischen Wüstenlandschaft voller pastellfarbener Hügel. Ein fantastischer Anblick! Ein ca. 2 km langer (teilweise steiler) Wanderweg führt quer durch diese surreale Welt aus geschmolzenem Softeis – unser persönlicher Lieblingsplatz im Nationalpark!

 

 

 

Im Norden gleitet der Blick über das Panorama der Painted Desert – einer bunten Wüste voller Hügel und versteinerten Baumstämmen.

Der Eintrittspreis in den Petrified Forest National Park beträgt rund 10$ pro Fahrzeug (alternativ kann auch ein Nationalpark-Jahrespass erworben werden. Dieser kostet 80$ und gilt für ein Auto mit bis zu 5 Personen. Sollte man mehr als 3 Parks besuchen wollen, ist dies die günstigste Möglichkeit).

 

 

 

Im nördlichen Visitor Center findet man einen sehr gut sortierten Souvenirshop. Hier gibt es neben polierten, bunten Holzblättchen, auch einige der schönsten Indianer-Souvenirs, die wir auf unserer Reise durch die USA gesehen haben.

Übrigens: es ist absolut verboten versteinerte Holzstückchen aus dem Park zu entfernen (die Autos werden manchmal kontrolliert)! Die polierten Holzblättchen in den Souvenirshops stammen nicht aus dem Nationalpark, sondern von anderen Fundstellen außerhalb der Parkgrenzen.

 

 

 

Tipp für Camper:
an den beiden großen Souvenirshops nahe des südlichen Eingangsportales darf auf den großen Schotterparkplätzen kostenlos gecamped werden (Wohnmobile und auch Zelte). Hier gibt es überdachte Picknicktische, Bars und Restaurants. Aus Höflichkeit sollte in den Souvenirshops auch tatsächlich etwas gekauft werden.

 

 

Teilen:

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.