Weltreise – unser Fazit nach 1,5 Jahren

Weltreise – unser Fazit nach 1,5 Jahren

 

Es ist nun bereits rund 18 Monate her, dass wir von unserer Weltreise heim gekehrt sind. 18 Monate, in denen ein neuer Alltag Einzug gehalten hat. 18 Monate, in denen sich viel verändert hat. 18 Monate, in denen wir das Erlebte erst einmal realisieren und verarbeiten mussten. 18 Monate, die uns gezeigt haben, dass eine Weltreise DER EINE richtige Weg für uns war.

Heute, nach 1,5 Jahren, können wir aus tiefstem Herzen behaupten, dass die Weltreise unser Leben verändert hat. Sie hat unsere Sicht auf bestimmte Dinge geprägt und etwas tief in uns berührt.

Auch mit der Planung, dem Budget und der Auswahl der bereisten Länder könnten wir nicht glücklicher sein.

Unsere Zeit in Patagonien war der perfekte Start in unser Wetreise-Abenteuer! Gezackte, schneebedeckte Berge, blau leuchtende Gletscher, Felder voller blühender Lupinen, Lamas, staubige Pisten, freundliche Einheimische und ein Himmel so weit und endlos, wie wir ihn uns nie hätten ausmalen können. Patagonien hat uns umgehauen und uns total verzaubert. Patagonien hat uns gezeigt, dass wir auf dem richtigen Weg waren. Dass wir die richtige Wahl getroffen hatten. Patagonien hat uns all das gezeigt, was wir schon so lange gesucht hatten. Einsamkeit. Abgeschiedenheit. Freiheit.

Der Trip durch Italien und Skandinvien mit unserem eigenen, kleinen Campervan war äußerst lehrreich. Zwischen tiefen Fjorden, Rentieren, roten Häuschen und der wohl besten Pizza der Welt (Stichwort “Neapel”) haben wir viel über unsere Campingvorlieben gelernt.

Die 3 Monate in den USA waren … ganz ehrlich, ich kenne kein Wort, das diese Zeit gebührend beschreiben könnte. Sie waren perfekt. Sie waren tatsächlich lebensverändernd. Sie waren wirklich prägend.

Diese 3 Monate zwischen Kalifornien und Arizona, zwischen all den Canyons und Wüsten, den Wasserfällen und Vulkankraterseen, den glitzernden Städten und einsamen Steppen, diese 3 Monate auf einer dünnen Luftmatratze in einem creme farbenen Van waren wirklich besonders. In den USA erkannten wir, dass dieses ganze Vanlife und Roadtrip Ding, nunja, genau UNSER Ding war 😉

Unsere Zeit in Australien war auch wunder, wunder, wunderschön! Zwischen all den Stränden, Wellen, roten Wüsten und Trauminselchen haben wir uns voll und ganz in diesen ganz besonderen laid back Surfer Vibe verliebt.

Neuseeland war dann landschaftlich noch die Kirsche auf der Sahne. Berge, Gletscher, Glühwürmchen, Strände und jede Menge Schafe. Das kleine Land am anderen Ende der Welt strozt nur so von natürlicher Schönheit.

Alles in allem führte uns unsere Weltreise in die schönsten Ecken dieser Erde und beschenkte uns mit so vielen unvergesslichen, atemberaubenden Momenten.

Auf dieser Reise erkanten wir, was wirklich wichtig für uns war und was wir uns für unser Leben wünschten.

Zeit.

Abenteuer.

Ein Leben außerhalb des Hamsterrades.

Ein Leben zwischen staubigen Pisten und einem endlosen Himmel.

Freiheit.

 

 

Diese Weltreise war die beste Entscheidung unseres Lebens.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.