Weltreise

Weltreise

 

„Während ich den Flughafen in Sydney entlangschlendere, vorbei an den Gates, die in alle Himmelsrichtungen führen, sehe ich, was ich will. Ich will reisen. Jetlag und Meer, von Flughafen zu Flughafen, durch die Wartehallen, am liebsten in die hintersten Ecken dieser Erde. Afrika, Kolumbien, Feuerland. Und mitten rein in Abenteuer, die tiefer gehen als gewöhnliche Kratzer… Vielleicht will ich auch etwas ganz anderes, etwas finden, was ich noch gar nicht suche, das irgendwo weiter hinten wartet. Aber dazu brauche ich die ganze Welt.“, schrieb Andreas Brendt in seinem Buch „Boarderlines“. Ich LIEBE das Buch!

Diese Zeilen bringen alles auf den Punkt. Sie sind die Quintessenz eines ganz besonderen Gefühls, das nicht alle fühlen … oder verstehen. Dieser unaufhaltsame Drang in einen Flieger zu steigen – dieses unaufhörliche Fernweh – das belgeitet mich schon mein Leben lang. Auch wenn ich mitten in einer Reise stecke, schmiede ich in meinem Kopf schon Pläne für die nächste und die übernächste Destination. Weißt du was ich meine?

Seit vielen Jahren reise ich nun kreuz und quer um die Welt – so viel wie möglich – so weit wie möglich. Doch neben Schule oder Arbeit ist dies nicht immer so leicht. Manchmal reicht die Zeit nicht. Manchmal reicht das Geld nicht.

Und dann … dann ist es endlich soweit.

Lukas und ich stürzten uns in ein neues Abenteuer – eine Weltreise. Eine Weltreise, die uns 10 Monate lang durch 4 Kontinente führte und unser Leben für immer veränderte.

 

Hier erfährst du alles über unsere Planung, die Kosten, die Route und unser Fazit nach 1,5 Jahren. Außerdem gibt’s viele Tipps für die Budgetplanung deiner eigenen Weltreise 🙂

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Teilen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.