Unser Skandinavien Roadtrip – von Südschweden Richtung Norden bis zum Nordkapp

Unser Skandinavien Roadtrip – von Südschweden Richtung Norden bis zum Nordkapp

 

Von Südschweden Richtung Norden bis ans windumtoste Nordkapp – Europas nördlichster Punkt. Unser Skandinavien Roadtrip führt dich durch Schweden, Norwegen und Finnland, durch endlose, grüne Wälder, dramatische Berglandschaften, zu Wasserfällen, Fjorden und natürlich roten Holzhäuschen. 

Unser Skandinavien Roadtrip startet im Süden Schwedens. Hier beginnt für die meisten Camper, die nach Skandinavien kommen, ihr Abenteuer. Viele Reisende kommen mit ihren Fahrzeugen über die Öresundbrücke oder mit einer der Fähren nach Schweden (weitere nützliche Infos dazu findest du in unseren Reiseinformationen über Skandinavien).

Der Süden Schwedens und die Gebiete rund um Malmö und Göteborg verzaubern vor allem durch ihre noblen Kleinstädte, die weiten grünen Weiden und endlosen Strände. In den Wintermonaten hat man die oft für sich alleine.

 

erster Stopp auf unserem Skandinavien Roadtrip: Fjällbacka
erster Stopp auf unserem Skandinavien Roadtrip: Fjällbacka

Fjällbacka ist das erste Ziel unseres Skandinavien Roadtrips. Das kleine Fischerdorf ist angeblich einer der schönsten Orte an der Westküste Schwedens und wird seinem Ruf mehr als gerecht!

Fjällbacka ist das pure Postkartenidyll mit pastellfarbenen, schmucken Villen und gepflegten Gärten. Im Hafen schaukeln bunte Holzboote und Segeljachten im tiefblauen Wasser. Am Horizont ragen unzählige kleine Inseln aus dem ruhigen Meer.

 

das wunderschöne Fjällbacka
das wunderschöne Fjällbacka

Hinter den Häusern türmen sich die steilen Wände des Vetteberg senkrecht auf. Man kann ihn über eine Holztreppe erklimmen und dabei einen noch grandioseren Blick auf das pittoreske Dorf und die umliegende Schärenlandschaft genießen.

Der nächste Stop auf unserem Roadtrip durch Skandinavien ist Tanum – eine der bedeutendsten skandinavischen Fundstellen von Felsritzungen.

Die sehenswerte Vitlycke Fundstelle liegt nur wenige Meter abseits der Straße und zeigt jede Menge gut erkennbare Felsritzungen. Die sogenannten ‚Hällristningar‘ Zeichnungen wurden mit Farbe ausgemalt, um sie besser erkennen zu können. Sie sind teilweise bis zu 3.000 Jahre alst und handeln meist von Kriegern und Schiffen, Wagen und Tieren. Es wird vermutet, dass die Felsritzungen mystische und rituelle Bedeutung für die Erschaffer hatten. Die einzelnen Fundstellen sind durch kleine Pfade im Wald miteinander verbunden. Auf informativen Tafeln wird ihre Bedeutung auf mehreren Sprachen erklärt. Der Eintritt zu den Felsgravuren ist gratis und rund um die Uhr zugänglich. In den Wintermonaten ist wenig los in Tanum. Oft hat man das gesamte Areal für sich alleine.

 

die beeindruckenden Felszeichnungen von Tanum
die beeindruckenden Felszeichnungen von Tanum

Unser Skandinavien Roadtrip führt uns nun das erste Mal nach Norwegen. Dichte Wälder, tosende Wasserfälle und tiefe Täler bestimmen das Landschaftsgebiet.

Der erste Stopp liegt bei Heddal. Hier kann man eine schmucke Stabkirche bestaunen. Sie gilt als „Kathedrale“ unter Norwegens Stabkirchen und ist ein Meisterwerk der Holzbaukunst.

Auf dem Weg Richtung Westen kann man durch das wunderschöne Setesdal fahren (Straße Nr.9). Das Tal besticht durch seine dichten Wälder, den steil aufragenden Bergen, den tiefblauen Seen und Flüssen und den Holzhäuschen am Straßenrand. Hier gibt es zahlreiche, wunderschön gelegene Picknickplätze – ein Traum bei schönem Wetter!

 

der tosende Svandalsfossen
der tosende Svandalsfossen

Wer möchte, kann einen kurzen Abstecher zum atemberaubend schönen Svandalsfossen bei Sauda unternehmen. Eine rote Treppe führt Besucher von der Straße hinauf zum tosenden Wasserfall, der breit gefächert über mehrere Stufen in die Tiefe stürtzt.

Ein weiterer sehenswerter Wasserfall liegt nahe Nordheimsund. Der Steindalsfossen stürtzt rund 50 Meter in die Tiefe und gilt als einer der meistbesuchten Wasserfälle Norwegens. Das Besondere: es führt ein einfacher, breiter Pfad hinter die Wasserwand des Steindalsfossen!

 

Skandinaviens Traumbild: ein rotes Holzhäuschen am See
Skandinaviens Traumbild: ein rotes Holzhäuschen am See

Der hohe, schöne Wasserfall Tvindefossen bei Voss, der über mehrere kleine Stufen über den Hang herunter rauschte, lohnte auch den Besuch.

Anschließend kann man die berühmte Stabkirche von Borgund besuchen. Sie ist eine der Hauptattraktion Norwegens. Die kleine, schwarze Holzkirche mit ihren verzierten Giebeln und Schnitzereien zählt zu den ursprünglischten und schönsten des Landes. Sie ist die älteste ihrer Art und ein absoluter Besuchermagnet! Das Besucherzentrum neben der Kirche bietet kostenloses Wifi, ein Restaurant und einen hübschen Souvenirshop mit tollen Mitbringseln.

Unser Skandinavien Roadtrip führt weiter durch das alpine Gelände des Jotunheimen Nationalparks mit seinen rauen Berggipfeln und den rustikalen Holzhütten.

 

die spektakuläre Berglandschaft des Romsdalen
die spektakuläre Berglandschaft des Romsdalen

Anschließend steht das spektakuläre Romsdalen – Tal auf der To-Do Liste. Hier ergießen sich Hunderte von kleinen und größeren Wasserfällen über die steil aufragenden Felswände des Tales.

Hier liegen auch die atemberaubenden Haarnadelkurven des Trollstigen. Die Straße ist in den Wintermonaten jedoch gesperrt.

Ganz in der Nähe kann man am wunderschönen Eresfjord eine Pause einlegen. Die Landschaft rund um den Fjord ist äußerst malerisch – hohe, schneebedeckte Berge, steile Klippen, tiefblaues, ruhiges Wasser.

Der Roadtrip durch Skandinavien führt weiter an die Küste. Hier kann man über die einzigartige Küstenstraße des Atlanterhavsveien (Atlantikstraße) fahren. Sie führt über mehrere kleine Schäreninsel und besteht praktisch nur aus Brücken – ganze 12 an der Zahl.

 

Dänemark Reiseführer
Dänemark Reiseführer
Schweden Reiseführer
Schweden Reiseführer
Norwegen Reiseführer
Norwegen Reiseführer
Skandinavien Reiseführer
Skandinavien Reiseführer
Wanderstöcke Leki
Wanderstöcke Leki
Kappe Ripcurl
Kappe Ripcurl
Alu Lunch Box
Alu Lunch Box
Picknickdecke
Picknickdecke
Vaude Regenjacke Damen
Vaude Regenjacke Damen
Mammut Regenjacke Herren
Mammut Regenjacke Herren
Rucksack Fjällräven
Rucksack Fjällräven
Edelstahlflasche
Edelstahlflasche

 

die endlosen Wälder des schwedischen Lapplands
die endlosen Wälder des schwedischen Lapplands

Anschließend führt der Roadtrip in den hohen Norden Skandinaviens. Die Fahrt durch die endlosen Wälder des schwedischen Lapplands ist ein ganz besonderes Erlebnis. Hier bestimmen Bäume das monotone Landschaftsbild. Nur manchmal wird es durch umherstreifende Rentiere, kleine Seen oder einsame rote Holzhäuser durchbrochen.

Auf der Höhe von Jokkmokk kommt man an einen ganz speziellen Meilenstein: hier kann man den Polarkreis überschreiten.

 

Highlight unseres Skandinavien Roadtrips: die Lofoten
Highlight unseres Skandinavien Roadtrips: die Lofoten

Der nächste Stopp auf dem Roadtrip durch Skandinavien ist eines der Highlights der gesamten Strecke: die Lofoten.

Die sagenhaften Inseln im Norden Norwegens bestechen durch ihre unfassbare landschaftliche Schönheit. Fjorde, Berggipfel, rote Holzhäuser, schaukelnde Boote – eine Postkartenidylle und das wohl bezauberndste Gebiet in ganz Skandinavien.

Reine – ein äußerst malerisches Fischerdorf am Fuße hoch aufragender Berggipfel, ist mit seinen bunten Häuschen, schaukelnden Booten und dem friedlichen Fjord ein absoluter Lofoten-Traum!

 

das atemberaubend schöne Henningsvaer
das atemberaubend schöne Henningsvaer

Henningsvaer ist ein weiteres Highlight auf den Lofoten. Das Fischerdorf wird auch „Venedig des Nordens“ genannt – zu Recht, denn sein Hafen ist absolut malerisch! Schaukelnde Holzboote reihen sich dicht an dicht an die Kaimauer. Bunte Häuschen säumen die Straßen. Am Horizont bohren sich hoch aufragende, schneebedeckte Berge in den blauen Himmel. Das dunkle Wasser im Hafen reflektiert das farbenfrohe Spiel. Ein absolut atemberaubender, wunderschöner Anblick.

Der schöne Strand von Uttakleiv lädt zu einem Picknick ein. Am besten man setzt sich hin und genießt den wundervollen Blick auf das atemberaubenden Bergpanorama, die Wellen und den weißen Sandstrand mit seinen unzähligen kugelrunden Felsbrocken.

Im winzigen Dorf A – am buchstäblichen „Ende der Welt“ – endete schließlich die Lofotenstraße. (Auch wenn es nach einem witzigen Reisesouvenir aussieht – bitte nicht das Ortsschild entwenden.)

 

der Strand von Uttakleiv
der Strand von Uttakleiv

Von den Lofoten führt unser Skandinavien Roadtrip über die letzte Etappe bis ans nördliche Ende Europas. Vorbei an tiefen Fjorden, windumtosten Bergpässen und spektakulären Unterwasser-Tunnel bis zum Nordkapp.

Nach vielen Tausend Kilometer Fahrt endlich an der silbernen Weltkugel am Nordkapp zu stehen und über das kalte, stürmische Arktische Meer zu blicken, ist ein ganz besonderes Gefühl.

 

angekommen am Nordkapp
angekommen am Nordkapp

Am Nordkap gibt es das ‚Nordkapphallen‘ – das Nordkap Besucherzentrum mit Restaurants, Bars, Souveniershops, Postamt usw. Für alle, die zu Fuß, mit dem Fahrrad oder einem unmotorisierten Gefährt anreisen, ist der Eintritt frei. Für Gäste mit einem Fahrzeug beträgt der Eintrittspreis ca. 28€ pro Person (gilt für 24 Stunden). Im Preis enthalten sind der Zugang zu mehreren hauseigenen, interessanten Museen und Ausstellungen und einem Kino. Wer mit dem Wohnmobil bzw. Van reist, kann auf dem Parkplatz auch übernachten. An der Anfahrtsstraße zum Nordkap gibt es ein paar wenige inoffizielle Parkplätze außerhalb des Besucherzentrums. Wer hier parkt und die restlichen paar Hundert Meter zufuß läuft, spart sich das Eintrittsgeld.

Tipp: man kann sich in dem Nordkapp-Gästebuch an der Rezeption eintragen und Postkarten mit Sondermarken und -stempel verschicken. Weiters kann man für ca. 5€ eine Urkunde erwerben.

 

im finnischen Lappland - Bäume soweit das Auge reicht
im finnischen Lappland – Bäume soweit das Auge reicht

Reisende, die auf dem Heimweg Richtung Süden etwas ganz Besonders erleben möchten, können im finnischen Rovaniemi vorbeischauen und dort den echten Santa Claus treffen – kein Scherz! 😉

Im kleinen Städtchen Rovaniemi inmitten des finnischen Lapplands, befindet sich „Santas Village“ mit Rentieren, Huskies, fleißige Elfen, einem Postamt, jeder Menge Souvenirshops und natürlich Santa himself.

Das kitschige Dorf am Polarkreis ist ganz klar eine Touristenfalle, wer aber schon immer einmal davon geträumt hat Santa Claus zu treffen, auch im Sommer Weihnachtsbaumkugeln zu shoppen oder einen Brief vom Weihnachtsmann selbst nach Hause schicken wollte, ist hier genau richtig.

Fun Fact: im Santa Village Postamt kommen jedes Jahr rund eine halbe Million Wunschzettel an, die an Santa adressiert sind!

 

die Felszeichnungen von Tanum
die Felszeichnungen von Tanum
auf den wunderschönen Lofoten
auf den wunderschönen Lofoten
Trockenfisch auf den Lofoten
Trockenfisch auf den Lofoten
rote Häuschen am See - Willkommen in Skandinavien
rote Häuschen am See – Willkommen in Skandinavien

 

Für deinen Skandinavien Roadtrip:

Dänemark Reiseführer
Schweden Reiseführer
Norwegen Reiseführer
Skandinavien Reiseführer
Wanderstöcke Leki
Kappe Ripcurl
Alu Lunch Box
Picknickdecke
Vaude Regenjacke Damen
Mammut Regenjacke Herren
Rucksack Fjällräven
Edelstahlflasche

 

 

 

[coffee]

2 Kommentare

  1. Stefanie Zimmermann
    7. Januar 2020 / 19:12

    Hallo,
    Wie habt ihr das mit der Maut gemacht?
    Zb. Brücken, bestimmte Straßen usw.
    Gruß Steffi

  2. Chris
    10. Mai 2019 / 13:49

    Hallo, danke für die vielen Infos.
    Ich selbst habe einen 6.500km Roadtrip in 6Wochen durch Neuseeland gemacht und fand dort schon wenig Zeit um die Landschaft zu genießen.

    Habt Ihr mit Gas gekocht?
    Intime Frage: Wie habt Ihr das mit euren Toilettengängen gemacht? Campingklo?

    Bin gerade an der Planung eines Roadtrip von Mitteldeutschland durch Polen, Litauen, Lettland, Estland, Abstecher nach St. Petersburg, Helsinki. Dann in den nördlichsten Zipfel des Festlandes um am Nordmeer entlang bis nach Bergen. Oslo, Göteborg, Kopenhagen und wieder Richtung Mitteldeutschland.

    Grobe aktuelle Planung 10.500km in 8-10 Wochen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.