Azoren – das grüne Paradies von Flores

Azoren – das grüne Paradies von Flores

Unser erstes Ziel der Azoren sollte Flores werden. Die kleine, grüne Insel liegt weit, sehr weit draußen im Atlantik (rund 1.400km westlich von Portugal – bis nach Kanada müsste man 2.300km weit schwimmen). Deshalb gestaltete sich auch unsere Anreise als etwas „mühsam“.

Erst flogen wir mit TAP von Bergamo nach Lissabon. Unser nächster Flug würde erst am Abend starten, so nutzten wir den Tag um in die portugiesische Hauptstadt zu düsen und uns ein paar köstliche „Pasteis de Nata“ zu gönnen. Lissabon war wie immer ein Traum (es war erst ein paar Monate her als ich das letzte Mal in der Stadt war. Damals auf einem Citytrip mit meiner Mutter). Wir saßen mit unseren Törtchen auf dem Rossio und genossen die warme Mittagssonne.

Später setzten wir unsere Reise fort und flogen mit SATA nach Ponta Delgada, der Hauptstadt Sao Miguels. Mit dem Taxi fuhren wir zu einem Hostel. Unser Privatzimmer war sehr geräumig, die Etagenbadezimmer sauber und von unserem Fenster aus hatte man einen super Blick über die Stadt. Die Sonne ging gerade unter und tauchte die Umgebung in warmes Rosa.

1 Kommentar

  1. Zhi Ming
    27. November 2019 / 21:15

    Hallo, wie viel hat der Flug von Sao Miguel nach Flores gekostet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.