Die 5 schönsten Wasserfälle & natürlichen Pools in Queensland

Die 5 schönsten Wasserfälle & natürlichen Pools in Queensland

 

Der tropische Nordosten Australiens begeistert seine Besucher mit zahlreichen natürlichen Attraktionen – Stränden, Inseln, Korallenriffen, Wildtieren und jeder Menge Wasserfälle. Viele Wasserfälle in Queensland sind gut besucht und werden täglich von Tourveranstaltern angesteuert. Doch es gibt sie noch, die hidden gems – die versteckten Schätze, an die sich kaum ein Tourist verirrt. Hier verraten wir dir die 5 schönsten Wasserfälle und natürlichen Pools in Queensland, die du auf keinen Fall verpassen solltest! Das Beste: sie sind alle kostenlos!

 

an den wunderschönen Millaa Millaa Falls
an den wunderschönen Millaa Millaa Falls

1. Milla Milla Falls

Der bildhübsche, berühmte Millaa Millaa Fall belegt Platz 1 der schönsten Wasserfälle in Queensland und ist der angeblich meistfotografierte Wasserfall Australiens

Der 12m hohe, senkrecht abfallende Wasserfall ist wahrlich eine Schönheit! Umgeben von tropischen, saftig grünen Wäldern ergießt er sich in ein großes, dunkles Becken, in dem gerne auch gebadet werden darf. An der kleinen Liegewiese kann man die Sonne genießen und das bunte Treiben am Wasserfall beobachten – hier stoppen die Ausflugsbusse aus Cairns nämlich im Minutentakt! Das kann schon mal ein wenig nervig werden. Wer den Massen entgehen möchte, sollte so früh (vor 10.00 Uhr) oder so spät wie möglich (nach 17.00 Uhr) vorbei kommen – dann hat man den Wasserfall für sich alleine 😉

Am großen Parkplatz gibt es ein Toilettenhäuschen. 

Der Millaa Millaa Fall gehört zum beliebten Waterfall Circuit, einem rund 15km langen Rundkurs im Herzen der Atherton Tablelands. Er startet an der Gemeinde Millaa Millaa und führt durch schönes, hügeliges Weideland und zu mehreren Wasserfällen.  

 

die bildhübschen Ellinjaa Falls
die bildhübschen Ellinjaa Falls

2. Ellinjaa Falls

Die kleinen, hübschen Ellinjaa Falls gehören auch zum Waterfall Circuit. Vom kleinen Parkplatz führt ein schmaler, einfacher Pfad hinein in den tropischen Wald und hinunter zu einem kleinen Felsenbecken, in das sich der gefächerte Wasserfall ergießt. Hier darf auch gebadet werden. Das beste ist jedoch, dass sich hierher erstaunlicherweise kaum ein Tourist verirrt.

 

die Josephine Falls
die Josephine Falls

3. Josephine Falls

Die wunderbaren Josephine Falls belegen Platz 3 der schönsten Wasserfälle in Queensland. Sie bezaubern ihre Besucher mit mehreren Kaskaden, mit glasklarem, grün schimmernden Badepools und einer natürlichen Felsenrutsche.  

In den Becken darf gebadet werden, über die breite Steinrutsche darf gerutscht werden – man sollte jedoch ein wenig vorsichtig sein. Der höher gelegene Abschnitt mit seinen rauschenden Wasserfällen kann von mehreren Ausichtsplattformen aus bestaunt werden.

 

die natürliche Wasserrutsche der Josephine Falls
die natürliche Wasserrutsche der Josephine Falls

Die Josephine Falls befinden sich rund 10km südlich von Babinda. Vom kleinen Parkplatz, an dem es auch ein Toilettenhäuschen gibt, erreicht man die Fälle über einen etwas steilen, asphaltierten Pfad in rund 10 Minuten.

Hierher kommen auch gerne Ausflugstouren aus Cairns – sprich: es kann hier etwas trubelig werden. Wer den Massen entfliehen möchte, sollte so früh (bis 10.00 Uhr) oder so spät wie möglich (nach 17.00 Uhr) vorbei kommen.

Achtung: die Felsen können sehr glitschig sein! Vor allem an der Felsenrutsche sollte man vorsichtig sein. Sanitäter müssen angeblich mehrmals wöchentlich anrücken um verletzte Touristen zu verarzten. Die Rutsche kann mitunter sehr hart und rau sein – ein Schwimmreifen als ‚Kissen-Ersatz‘ hilft gegen eventuelle Prellungen und Kratzer.

In den oberen Abschnitten ist das Baden wegen der starken Strömung strickt untersagt!

 

der milchig blau leuchtende Spa Pool
der milchig blau leuchtende Spa Pool

4. Spa Pool

Milchig blau leuchtendes Wasser und ein natürlicher Whirlpool – dein ganz persönlicher Spa Pool mitten im scheinbaren Nirgendwo.

Dieses versteckte Juwel liegt abgelegen in einem Waldstück nahe Cardwell. Vom kleinen Parkplatz kommt man in wenigen Schritten zum bemerkenswert blau leuchtenden Wasser des Spa Pools. Der ruhige Fluss bildet hier ein breites Becken, in dem auch gebadet werden kann (das Wasser ist ungefähr 1,3m tief).

 

der natürliche Whirlpool des Spa Pools
der natürliche Whirlpool des Spa Pools

Auf der linken Seite des Pools findet man den natürlichen Jakuzzi – ein kleines Felsenbecken in das man sich wie in einem Whirlpool setzen kann. Sprudelt dann noch das kühle Wasser über einem, fühlt man sich endgültig wie in einem Spa. Blubber, grüner Wald, blaues Wasser, zwitschernde Vögel und Sonnenstrahlen, die durch das dichte Blätterdach fallen – ein Traum!

Nur sehr wenige Touristen kommen hierher – man trifft eigentlich nur auf Locals.

Der Spa Pool lässt sich über den Cardwell Forest Drive, der auch zu mehreren Wasserfällen führt, erreichen.

Achtung: die unasphaltierte Straße ist etwas holperig. Nach starken Regenfällen könnte sie überschwemmt und somit unpassierbar sein.

 

an den Babinda Boulders
an den Babinda Boulders

5. Babinda Boulders

Glasklares, grün schimmerndes Wasser, tropischer Regenwald und 4m hohe, rund geschliffene Granitfelsen – Willkommen an den Babinda Boulders!

Legt man sich rücklings auf einen der Felsen im Fluss, lauscht man dem sanften Rauschen des Wassers, dem Wind, dem Rascheln der Palmen, dem Zwitschern der Vögel, dann könnte man glatt meinen, man sei in einem kleinen, tropischen Paradies gelandet.

Doch Achtung: an manchen Stellen der Babinda Boulders ist die Strömung sehr stark. Baden ist nur in dafür ausgewiesenen Stellen möglich (zB. am großen Becken direkt am Parkplatz oder – unser Geheimtipp – rund 300m stromaufwärts – dem kleinen Pfad auf der rechten Seite des Parkplatzes folgen).

 

das spektakuläre Flusstal der Babinda Boulders
das spektakuläre Flusstal der Babinda Boulders

Des Weiteren gibt es auch einen netten Wanderweg durch den Dschungel, der zu Aussichtspunkten mit Blick auf die eigentlichen Babinda Boulders führt (links vom Parkplatz). Hier ist der Fluss wild, die geschliffenen Granitfelsen dramatisch geformt.

Traumgeschichten der Aborigines zufolge soll eine junge Frau sich, nachdem sie von ihrer großen Liebe getrennt wurde, in den damals noch ruhigen Fluss gestützt haben. Ihr Schmerz soll den Fluss dann zu dem reißenden Strom gemacht haben, der er heute ist. Achtung: hier darf auf keinen Fall gebadet werden! Es herrscht Lebensgefahr!

Die Babinda Boulders sind ab dem Dörfchen Babinda in rund 7km zu erreichen. Am großen Parkplatz gibt es Toilettenhäuschen. 

 

das schöne Flusstal
das schöne Flusstal

Tipp für Camper:

Direkt neben dem Parkplatz der Babinda Boulders gibt es einen schönen, kostenlosen Campingplatz (Toiletten- und Duschhäuschen vorhanden).

Im netten Dörfchen Babinda gibt es einen weiteren wunderschönen, von tropischen Wald umgebenen, kostenlosen Campingplatz mit (Münz)Duschen, Waschmaschinen, Picknicktischen, Spielplatz und Toilettenhäuschen. Der Platz ist äußerst gepflegt und einer der bezauberndsten gratis Campingplätze, in ganz Australien – dementsprechend voll kann es hier werden. Doch keine Angst: das Gelände bietet für rund 50 Vans und unzählige Zelte Platz.
Er ist der perfekte Ausgangspunkt um das umliegende Gebiet, die Wasserfälle und natürliche Pools zu erkunden.

 

 

für deinen Roadtrip:

Australien StraßenkarteAustralien Reiseführer

 

 

 

 

 

 

Folgen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.