Rundu – Abstecher ins echte Afrika

Am nächsten Morgen traten wir auf den großen Parkplatz vor unserem Hotel in Windhoek. Wie immer schien die Sonne. Vögel zwitscherten. Wir waren angespannt. Nun war es soweit. Unser Abenteuer begann. Das richtige Abenteuer. Wir sollten hier auf dem Parkplatz warten, sagte Sister Wilhelmine. Sie war unsere Kontaktperson in Namibia und betreute die „Patenkinder“ des Vereins, der es den Kindern ermöglichte die Schule zu besuchen und somit auch das „Patenkind“ von Heidi. Vielleicht hatte sie uns vergessen? Oder wollte sie uns überhaupt abholen?

Ein Auto fuhr vor. Eine Klosterfrau stieg aus und lächelte: „Hi girls!“. Die Begrüßung war sehr herzlich und schon bald waren alle anfänglichen Zweifel verflogen. Wir luden unsere Sachen ins kleine Auto, holten noch irgendwelches anderes Zeugs für die Sister ab, luden auch das ins Auto und fuhren zusammen mit unserem Fahrer Richtung Norden – Richtung Rundu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.