Der ultimative Roadtrip durch die Dolomiten – Teil 2

Der ultimative Roadtrip durch die Dolomiten – Teil 2

 

Gezackte Berggipfel, Hochalmen und klare Gebirgseen – Willkommen in den Dolomiten – Italiens schönste Bergregion! Hier verraten wir dir die Must Sees für den ultimativen Roadtrip durch die Dolomiten!

Genauso wie in Teil 1 unseres ultimativen Dolomiten Roadtrips, dreht sich auch im zweiten Teil alles um die schönsten Ecken der Region – Berge, Seen und sagenhafte Panoramen!

(Wieder gilt: die beschriebene Tour kann auch in entgegengesetzter Richtung oder auch nur in Teilstücken absolviert werden.)

 

Gröden & Seceda

Vom schönen Villnößer Tal aus Teil 1 geht es ins benachbarte Grödner Tal – ein weiteres Must See auf unserem Roadtrip durch die Dolomiten.

Das spektakuläre Grödner Tal mit seinen Gebirgspässen, Haarnadelkurven und Traumaussichten über die sagenhafte Bergwelt ist ein wahrlich unvergesslicher Ort und wohl eines der tollsten Gebiete für einen Roadtrip. Vor allem die Fahrt auf den Sellajoch und dem Gröderjoch sind atemberaubend!

Wer etwas Zeit mitbringt und etwas Einmaliges erleben möchte, sollte sich die abenteuerliche Gondelfahrt auf die sogenannte Seceda nicht entgehen lassen!

Von St. Ulrich aus führt eine Seilbahn praktisch senkrecht nach oben auf die 2.519m hohe Seceda. Von dort genießt man einen außergewöhnlichen Blick auf die Geislerspitzen.

Die Gondelfahrt schlägt zwar mit rund 34€ pro Person (Berg- und Talfahrt) zu Buche, ist aber jeden Cent wert!

 

Seiser Alm

Vom Grödner Tal geht es über Kastelruth auf die Seiser Alm – Europas größte Hochalm und das Aushängeschild Südtirols.

Die Seiser Alm mit ihren weich geschwungenen Weiden, den schönen Wanderwegen und dem sagenhaften Bergpanorama ist eines der absoluten Must Sees auf jedem Roadtrip durch die Dolomiten!
Einkehrtipp: wer Lust auf schmackhafte, traditionelle Gerichte in uriger Umgebung hat, ist auf der Gostner Schwaige genau richtig! Unserer Meinung nach eine, der tollsten Einkehrmöglichkeiten in den gesamten Dolomiten!

Achtung: die Straße zum Landschaftsschutzgebiet Seiser Alm ist von Juni bis November täglich von 09.00-17.00 Uhr für den privaten Verkehr gesperrt (ausgenommen Hotelgäste, die eine Buchung in einem der Hotels auf der Seiser Alm haben). Während der Zufahrtssperre kann die Seiser Alm über die Seiser Alm Seilbahn oder dem öffentlichen Bus erreicht werden.

 

Wanderstöcke Leki
Kappe Ripcurl
Alu Lunch Box
Picknickdecke
Vaude Regenjacke Damen
Mammut Regenjacke Herren
Salomon Traillaufschuhe Herren
Salomon Traillaufschuhe Damen
Rucksack Salewa
Rucksack Fjällräven
Dolomiten Reiseführer
Südtirol Reiseführer
Touren- und Fotoguide Südtirol
Kohlefilterflasche von Waterwell 1
Edelstahlflasche

 

Karerpass & Karersee

Von der Seiser Alm geht es über das schöne Tierser Tal über den Nigerpass Richtung Karerpass.

Am Karerpass (ital. Passo Carezza) lassen sich zahlreiche fantastische Wanderungen in die umliegende Bergwelt des Rosengarten- und Latemargebirges unternehmen.

Unser Tipp: die schöne Wanderung vom Karerpass zum Christomannus Denkmal und weiter zur Rotwand Hütte (mittelschwer, ca. 2 Stunden). An der Rotwand Hütte genießt man sagenhafte Blicke auf die steil aufragenden Zacken des Rosengartengebirges. Ein Eldorado für passionierte Bergsteiger und Kletterer!

 

Ein weiteres Highlight ist der nahe gelegene Karersee. Der sogenannte Lago di Carezza ist eines der absoluten Must Sees auf jedem Dolomiten Roadtrip und einer der bezauberndsten Bergseen der Region.

Der wunderschöne Karersee liegt in einem Waldstück direkt unterhalb der hoch aufragenden Zacken des Latemar-Gebirges. In den frühen Morgen und späten Abendstunden spiegeln sie sich im ruhigen Wasser des Sees. Scheint hingegen die Sonne direkt auf das Wasser des Sees, so leuchtet es in einzigartigen Grüntönen. Zu jeder Tagzeit ein wahrlich atemberaubender Anblick!

Der Karersee liegt direkt an der Zufahtsstraße zum Karerpass und empfielt sich auch als kurzer Halbtagesausflug. Der Spaziergang rund um den See dauert ca. 30 Minuten.

 

Rolle Pass

Vom Karersee bzw. Karerpass geht es weiter nach Moena im schönen Fassatal und von dort zum atemberaubenden Rolle Pass im Trentino. Am Rolle Pass (ital. Passo Rolle) kann man die sagenhafte Bergwelt der Pale di San Martino erleben – sie zählen zu den schönsten Gipfeln der Dolomiten!

Wer etwas Zeit mitbringt, sollte unbendingt eine der zahlreichen Wanderungen rund um den Rolle Pass unternehmen.

Unser Tipp: die einfache Wanderung zur malerischen Baita Segantini – der wohl schönsten Almhütte im gesamten Trentino! (einfach, Gehzeit ca. 30-45 Minuten, auch für Kinder serh gut geeignet)

Von der Almhütte genießt man einen unbeschreiblich schönen Ausblick auf die Gipfel der Pale di San Martino und dabei vor allem auf den markanten Cimon della Pala (3.184m) – dem „Matterhorn der Dolomiten„.

Camping-Tipp: wie an den meisten Bergpässen, kann man auch am Passo Rolle auf den großen Parkplätzen kostenlos campen.

 

Du hast noch etwas Zeit und kannst gar nicht genug von Roadtrips, Bergen, Seen und spektakulären Aussichten bekommen? Super! Dann interessiert dich vielleicht unser neuer Beitrag „Roadtrip durch das Trentino – die Must Sees und schönsten Kurzwanderungen“!

 

Für deinen Roadtrip:

Wanderstöcke Leki
Kappe Ripcurl
Alu Lunch Box
Picknickdecke
Vaude Regenjacke Damen
Mammut Regenjacke Herren
Salomon Traillaufschuhe Herren
Salomon Traillaufschuhe Damen
Rucksack Salewa
Rucksack Fjällräven
Dolomiten Reiseführer
Südtirol Reiseführer
Touren- und Fotoguide Südtirol
Kohlefilterflasche von Waterwell 1
Edelstahlflasche

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.