Punta Arenas & Umgebung

Punta Arenas & Umgebung

 

Punta Arenas im chilenischen Teil Patagonien’s ist eine der südlichsten Städte des Amerikanischen Festlandes. Die ehemalige Strafkolonie am gefühlten Ende der Welt hat schon Bergleute, Robbenjäger und Pioniere beherbergt und blickt auf eine lange Seefahrer Geschichte zurück.
Heute lebt Punta Arenas von der bedeutenden petrochemischen Industrie und vom stetig steigenden Tourismus. Punta Arenas ist praktisch das Tor und die beste Ausgangsbasis zum südlichen Patagonien und nach Feuerland – hier gibt es alles, was das Abenteuerherz begehrt: staubige, einsame Pisten, Pinguinkolonien, wilde Naturparks und eine wunderbare Küste, an der sich Wale, Delfine und jede Menge Seehunde tummeln.

 

Fischerboote im Süden Punta Arenas‘

 

Hier verraten wir dir unsere absoluten Highlights rund um Punta Arenas:  

 

1. Naturpark Lago Parillar südlich von Punta Arenas

Dieser kleine Naturpark im Süden Punta Arenas‘ ist wirklich malerisch. Rund um den schönen See erstrecken sich dichte, saftig grüne Laubwälder voller zwitschernder Vögel. Das Gebiet ist mit zahlreichen einfachen Wanderwegen durchzogen.
Die Eintrittsgebühr zum Naturpark beträgt rund 6€ pro Person.

2. Cabo Froward

Cabo Froward ist das buchstäbliche Ende der Welt – naja, zumindest das Ende der Straße auf dem Amerikanischen Festland. Ein Ort, an dem ein ganz besonderes Feeling herrscht.
Rund 70km südlich von Punta Arenas gelegen, hört die Straße abrupt auf. Weiter geht es nur zu Fuß bis zum eigentlichen Cabo Froward, an dem ein Leutturm steht. Der Wanderweg läuft an einem steinigen Strand entlang. Augen auf – hier kann man oft Wale sehen!

 

Cabo Froward – hier endet die Straße des Amerikanischen Kontinents

 

3. Estrecho de Magellanes – die Magellanstraße

Die Meerenge zwischen dem Festland Chile und Feuerland wird „Estrecho de Magellanes“ genannt – die Magellanstraße. Sie ist ein beliebter Tummelplatz für Wale, Delfine und Seehunde. Kommt man in der richtigen Jaheszeit vorbei, ist es sehr wahrscheinlich, dass man hier die großen Meeressäuger beobachten kann.
Man kann dafür eine Tour buchen oder einfach der Küstenstraße bis zum Cabo Froward folgen. Sie führt direkt an der Küste entlang und bietet viele sehr schöne Aussichtspunkte (auf denen auch gecamped werden kann).
Auch der Parque Chabunco wenige Kilometer nördlich der Stadt bietet schöne Aussichtspunkte direkt an der Küste. Hier kann auch gecamped werden.

 

Fischerboot in der Magellanstraße

 

4. San Gregorio in Punta Arenas Norden

San Gregorio ist eine verlassene Geisterstadt rund 170km nordöstlich von Punta Arenas und nur wenige Kilometer westlich von Punta Delgada und der Fähre nach Feuerland.
Am schönen Sandstrand von San Gregorio liegen zwei riesige, vor sich hin rostende Schiffwracks. Vor allem während Sonnenuntergang, wenn die Sonne die gesamte Szenerie in warmes Rosa taucht und das hohe Schilf sanft im Wind hin und her wiegt, ist dies ein absolut magischer Ort!

 

Schiffswrack in San Gregorio
die Geisterstadt San Gregorio

für deinen Roadtrip:

Mini Spanisch Wörterbuch
Straßenkarte Patagonien
Argentinien Reiseführer
Chile Reiseführer
Südamerika Reiseführer
Mini Spanisch Wörterbuch
Straßenkarte Patagonien
Argentinien Reiseführer
Chile Reiseführer
Südamerika Reiseführer
Mini Spanisch Wörterbuch
Straßenkarte Patagonien
Argentinien Reiseführer
Chile Reiseführer
Südamerika Reiseführer

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.